Flexibilität ist für die Brönnimann AG in Derendingen entscheidend. Seit das Unternehmen, eines der führenden Schweizer Industrielackierwerke, die Businessplattform avista.ERP im Einsatz hat, geht vieles einfacher. Aufträge sind schneller erfasst, Wiederholaufträge umgehend bearbeitet und dank der Lagerhaltung ist das Unternehmen bestens über den aktuellen Bestand an Lacken und Farben informiert.

Seit wir avista.ERP im Einsatz haben, können wir mit dem Termindruck deutlich gelassener umgehen. Wir sind mit der neuen Business Plattform so zufrieden, dass wir sie jederzeit weiterempfehlen würden.

Walter Zimmerli

Geschäftsführer Brönnimann AG

Klicken Sie auf die folgenden Bilder, um den Artikel im Original anzusehen oder scrollen Sie nach unten, um nur den Text zu lesen.

ERP Beschichtung
ERP Beschichtung

Bei Brönnimann ist der Werktag regelmässig tempo- und abwechslungsreich. Bis zu 40 Aufträge kommen täglich rein, sozusagen multimedial: Per Fax, E-Mail oder telefonisch. Oft weicht die angekündigte von der tatsächlich angelieferten Menge der Teile ab. Die Losgrössen sind gewöhnlich klein, die jeweils zu bearbeitenden Teile praktisch „Individualisten“, entsprechend groß ist der Artikelstamm. 


Die Auftragsbücher sind voll, aber nicht auf Jahre hinaus, sondern auf Sicht, nämlich zwei bis vier Wochen. Und der Termindruck ist hoch: Binnen 24 bis 48 Stunden müssen die lackierten und beschichteten Teile wieder beim Kunden sein.

Flexibler Kundendienst

Die Kundschaft ist anspruchsvoll, was sich auch in der ISO-Zertifizierung niederschlägt. Für den Maschinen- und Apparatebau, die Bahn- und Automobilindustrie sowie Medizinaltechnik beschichten und lackieren die 45 Beschäftigten des Mittelständlers Aluminium-, Metall- und Kunststoffsteile, die meist ausserordentlichen Belastungen ausgesetzt sind:


Extreme Witterung, Chemikalien, Steinschlag oder Abrieb wie bei viel genutzten Teilen von Kaffeeautomaten. Für den „Dienstleister ohne eigene Produktion“, wie Geschäftsführer Walter Zimmerli sagt, ist Flexibilität im Alltag enorm wichtig. Dafür verfügt das Unternehmen über ein eingespieltes Team und eine zeitgemässe Produktionsorganisation.


Damit können die Lackierexperten vom Auftragseingang bis zur Endkontrolle eine hohe Ausführungsqualität garantieren.


Doch was der Brönnimann AG fehlte, war eine moderne Business Plattform. Denn das alte System, „Boris“, zeigte nicht nur enorme Schwächen, es war auch dem stürmischen Wachstum der vergangenen fünf Jahre nicht mehr gewachsen. Und noch weniger den steigenden Anforderungen an die Schnelligkeit der Abwicklung und Exaktheit in der Kalkulation der Aufträge. Das noch auf Microsoft-DOS basierende System erlaubte kaum betriebswirtschaftliche Auswertungen.


„Das warangesichts schmaler Margen für uns nicht längerakzeptierbar“, sagt Walter Zimmerli. Überdies drohte das Ende der Pflege und Wartung: Am Schluss kam gerade noch ein IT-Experte mit „Boris“ zurecht. Seit knapp einem Jahr ist das Vergangenheit.


Unter zwölf infrage kommenden ERP-Systemen entschied sich Brönnimann für avista.ERP und die Avista Software (Schweiz) GmbH als Systempartner. Seit Anfang dieses Jahres ist die Business Plattform produktiv.

Seitdem haben wir uns so sehr an die Arbeit mit avista.ERP gewöhnt, dass wir kaum mehr wissen, wie wir mit „Boris“ überhaupt zurechtkommen konnten

...sagt der Geschäftsführer. Verständlich. Nicht nur ist die Business Plattform avista.ERP deutlich übersichtlicher, moderner und wegen ihrer intuitiven Bedienung auch leicht erlernbar.


Dank der strukturierten Datenerfassung verbessert sie auch die Qualität von Kunden- und Artikelstamm- sowie Auftragsdaten. Walter Zimmerli lobt: „Die sind klar solider und verlässlicher als früher.“

Bessere Datenqualität

Besonders gefällt ihm, dass sich die neue Unternehmenssoftware flexibel an die eingespielten und effektiven Prozesse bei Brönnimann anpasst – und nicht umgekehrt. Als Beispiel führt er einen Auftrag an, der aus verschiedenen Teilen, Farben und Losgrössen besteht.


„Hier ist es für uns wichtig, dass wir die verschiedenen Anforderungen unter einer Auftragsnummer abwickeln können und am Ende alle Teile unter diesem Auftrag wieder an den Kunden zurückgehen“, sagt der Geschäftsführer. Mit avista.ERP ist das problemlos möglich.


Als großer Vorteil erweist sich auch, dass das Farben- und Lacklager nicht mehr „Out of-stock“ gehen kann. Weil die Brönnimann AG mit der Business Plattform Mindestmengen definieren kann, wird umgehend nachbestellt,sobald der Lagerbestand unter eine bestimmteSchwelle fällt.

Niemals Out-of-stock

Schliesslich die Auswertungen von wichtigen Kenndaten des Unternehmens: Die liegen dem Geschäftsführer nun praktisch auf Knopfdruck vor, was früher unmöglich war. „Da schauen wir täglich rein.“


Demnächst weiß der Geschäftsführer noch besser Bescheid. Bis zum Ende dieses Jahres soll der Systemdienstleister Avista Software (Schweiz) GmbH zusätzlich die Präsenz- und Auftragszeiterfassung installieren. „Dann wissen wir noch exakter“, sagt Walter Zimmerli, „wie profitabel die Aufträge tatsächlich sind.“

Die Fakten auf einen Blick

Das Unternehmen


Die Brönnimann AG in Derendingen zählt in der Schweiz zu den führenden Industrielackierwerken für Vorbehandlungen, Pulverbeschichtungen und Nasslackierungen. Das ursprünglich als Veloreparatur- und Fabrikationswerkstatt gegründete Unternehmen ist heute ein gefragter Dienstleister für den Maschinen- und Apparatebau, die Bahn- und Automobilindustrie sowie die Medizinaltechnik (Pulverbeschichtung und mehrfache Nasslackierungenfür hohe Anforderungen, was Härte, Elastizität und Beständigkeit angeht). Die Brönnimann AG beschäftigt 45 Mitarbeiter.

Die Aufgabe


Dass die Tage der vorherigen DOS Lösung gezählt waren, war schon lange klar. Die laufend angepasste Software wurde zum „Flickwerk“ und war dem starken Wachstum des Unternehmens und dem steigenden Informationsbedürfnis nicht mehr gewachsen. Zudem hatte die Brönnimann AG keine Sicherheit, was Wartung und Pflege betrifft, da nur noch ein einziger IT-Experte das System verstand.

Die Lösung


Unter 12 infrage kommenden ERP Systemen machte avista.ERP das Rennen. Entscheidend war für den Mittelständler aus Derendingen, dass sich avista.ERP flexibel an die Unternehmensprozesse der Brönnimann AG anpasst und sich bei der Auftragserfassung und Lagerhaltung als überlegenes System erwies.

Der Nutzen


  • Hochflexible ERP für Lackierungsaufträge, die sich aus verschiedenen Teilen und Farben zusammensetzen
  • Einfache Abwicklung von Wiederholaufträgen
  • Schnelle Auftragserfassung, was angesichts des hohen Termindrucks sehr wichtig ist
  • Optimale Lagerhaltung: Definierte Mindestbestände verhindern, dass Farben ausgehen und sich dadurch die Erledigung von Aufträgen verzögert
  • Dank einer zeitaktuellen Auswertung der wichtigsten Unternehmenskennzahlen ist die Brönnimann AG immer über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens informiert

Über avista ERP

Avista ERP ist Ihr ERP Software Hersteller für mehr Produktivität und Effektivität im Arbeitsalltag. Wir haben uns unter anderem auf ERP Softwarelösungen für den Maschinen- und Anlagenbau, die Elektrotechnik, den Technischen Handel und die Medizintechnik spezialisiert. Unsere zukunftsweisende Softwaretechnologie bietet Ihnen die kaufmännischen Funktionalitäten eines Konzern, ist dabei jedoch perfekt auf den Mittelstand zugeschnitten.

Sie sind auf der Suche nach einer ERP Software, die Sie und Ihre Firma bei der Planung und Produktion optimal unterstützt und Ihr Unternehmen vorwärts bringt? 

Dann setzen Sie sich unverbindlich mit uns in Verbindung! Wir beraten Sie gerne.